Blog Detail

Fußball – die letzte Gefühlsbastion

03 Sep 16
brittakanacher
6 comments

Warum wird Fußball immer attraktiver?
Warum konnte die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu so einem Sommermärchen werden?
Warum begeistert eine Fußball-Weltmeisterschaft selbst dann die Massen, wenn sie viele hundert Kilometer weit entfernt stattfindet?

Menschen treffen sich zum gemeinsamen Anschauen eines Fußballspiels in Wohnungen, Kneipen und beim Public-Viewing. Gemeinsam Fußball anzuschauen wird dabei zum Gemeinschaftserlebnis. Wobei ein Fußballspiel anzuschauen immer auch ein persönliches Erlebnis ist.

Wann waren Sie zum letzten Mal in einem Fußballstadion? Ich war letztes Jahr seit langer Zeit wieder bei einem Fußballspiel in einem großen Stadion. Schon als ich die letzte Treppenstufe an der Stadion-Empore nahm, wurde ich von diesem Gemeinschaftsgefühl erfasst, das dort herrschte. Es war nahezu überwältigend.

Und dann, wenn alle gemeinsam die Vereinshymne singen – man fühlt sich einfach nicht mehr allein. Man fühlt sich als Teil von etwas ganz Großem – und fühlt sich deshalb selbst großartig. Auch ich fühlte mich ergriffen, integriert in etwas Ergreifendes – obwohl ich gar kein Fan der Mannschaft bin.

Und das Fußballspiel – es bietet einem die ganze Palette möglicher Gefühle:
– da ist die große Freude, wenn ein Tor fällt,
– da ist die Spannung beim Sturm auf das Tor,
– da ist die Hoffnung, es möge doch gelingen,
– und da ist die Enttäuschung, wenn es doch nicht klappt.
– Außerdem kann man sich herrlich aufregen – über misslungene Pässe, schlechte Spielzüge oder was auch immer,
– und wütend sein kann und darf man auch – auf die Gegner und ihre Fans, auf Gegenspieler, die faulen oder einfach ein Gegentor schießen.

Gefühle sind bei einem Fußballspiel allgegenwärtig – sie haben ihre Berechtigung und deshalb können und dürfen sie auch einfach so ausgelebt werden – egal ob alleine zuhause, bei und mit Freunden oder in der Öffentlichkeit beim Public-Viewing in der Kneipe oder auf riesigen Plätzen.

Nach einem gewonnen Spiel reden völlig fremde Menschen miteinander, sind ausgelassen oder fallen sich sogar in die Arme und freuen sich gemeinsam – das Leben kann soo schön und einfach sein – einfach wunderbar!
Der Alltag wird erfolgreich und ohne Schwierigkeiten ausgeblendet, Sorgen und Nöte verschwinden. Das Leben erhält im Augenblick eines laufenden Fußballspiels eine Leichtigkeit, die sonst nicht möglich erscheint – dies, weil sich die Menschen auf etwas spannendes, schönes, ja fast erregendes, konzentrieren.

Sonst möchte oder will man vielleicht so vieles im Leben und das meiste kann man nicht erreichen oder muss täglich darum kämpfen – das Fußballspiel kann man einfach anschauen und die Gefühle, die hoch kochen kann man einfach zulassen!

Ich glaube, dass immer mehr Menschen vom Fußball so begeistert sind, liegt daran, dass die Spiele einem die Möglichkeit geben, Gefühle zu erleben, die sonst im Leben vielfach verdrängt werden – verdrängt werden müssen. Die Fußball-Gefühle wirken wie ein Ventil für aufgestaute Gefühle, die im Alltag keinen Platz mehr haben.

Zitat aus meinem Buch: Glück ist Lebenslust, S. 8: „In der jüngeren Geschichte breitet sich jedoch in den westlich orientierten Gesellschaften seit vielen Jahren ein Lebensgefühl besonderer Art aus: immer mehr Menschen nehmen ihr Leben nur noch als „Da-Sein“ wahr. Es scheint, als haben Menschen, die das eigene Leben als „Nur-noch-da-Sein“ wahrnehmen, ihre Gefühle von Unzufriedenheit oder Unglücklichsein bereits so weit unterdrückt oder verdrängt, dass diese kaum oder gar nicht mehr gefühlt werden können. Doch mit dieser Gefühlsverdrängung werden auch positive Gefühle nahezu unmöglich. Das eigene Leben wird kaum noch erlebt bzw. gefühlt. Das Leben ist folglich beschränkt auf die pure Anwesenheit im Leben, auf das Nur-Da-Sein und irgendwie funktionieren.“

Ich finde, wenn ich Recht habe, dann ist das ein trauriger Zusammenhang, der sich durch die Faszination beim Fußball offenbart und ich wünsche mir von Herzen, dass alle Menschen Freude, Spaß, Zufriedenheit und Glück wieder jeden Tag, in ihrem Alltag, erleben können – und nicht nur bei einem gemeinsamen angeschauten Fußballspiel!

 


Bitte folge und like:

6 Comments

  1. Smithd135 Dezember 13, 2016 at 8:23 am Reply

    Very informative blog post. Really thank you! Keep writing.

  2. Restaurant Frankfurt-Oder Juni 17, 2017 at 2:11 pm Reply

    Ich mag deinen Schreibstil, gute Info, danke!

  3. pron best September 20, 2017 at 9:36 am Reply

    StH4C0 Pretty! This was a really wonderful article. Thanks for providing this info.

  4. Nida Duceman Oktober 30, 2017 at 7:16 am Reply

    Spot on with this write-up, I actually suppose this website wants rather more consideration. I’ll most likely be once more to read much more, thanks for that info.

  5. Keila Pieroni Oktober 30, 2017 at 7:17 am Reply

    Hey! This post couldn’t be written any better! Reading through this post reminds me of my previous room mate! He always kept chatting about this. I will forward this article to him. Fairly certain he will have a good read. Many thanks for sharing!

  6. Branda Widmann Oktober 30, 2017 at 7:17 am Reply

    I have been surfing online more than 3 hours today, yet I never found any interesting article like yours. It’s pretty worth enough for me. In my view, if all site owners and bloggers made good content as you did, the net will be a lot more useful than ever before.

Leave A Comment

Sie finden gut, was Sie sehen? Dann teilen Sie dies anderen mit!